So verwendest Du einen Whirlpool Wassertester

Zuletzt aktualisiert: 22. Juli 2021

Sieht das Wasser in deinem Whirlpool ein bisschen … daneben aus? Vielleicht eine Art Trübung oder ein leichter Grünstich? Wie auch immer, es ist einfach nicht das kristallklare Wasser, in das du eintauchen möchtest. Ich hoffe, du hast ein paar Spa-Teststreifen zur Hand, denn das wird dein erster Schritt zur Diagnose eines Problems sein.

Die meisten Probleme mit Whirlpoolwasser entstehen, weil es nicht ausgeglichen ist. Bevor du die richtigen Chemikalien in der richtigen Menge hinzufügst, musst du einen Whirlpool-Wassertest durchführen, um zu wissen, was los ist.

Das Testen des Whirlpoolwassers ist der erste Schritt

Von allen Wartungsarbeiten, die du während der Lebensdauer deines Whirlpools durchführen wirst, ist das Testen des Whirlpoolwassers die Sache, die du am häufigsten machen wirst. Zumindest sollte es so sein.

Der einzige Weg, um herauszufinden, ob das Wasser irgendwelche Verunreinigungen enthält oder wie hoch die chemischen Werte sind, ist das Testen des Wassers. Und das bedeutet, dass Whirlpool-Teststreifen deine besten Kumpel sind.

Tipps zum genauen Testen des Whirlpoolwassers

Es ist nicht so schwierig, wie du vielleicht denkst, vor allem, wenn du so viele Testmöglichkeiten zur Verfügung hast:

Egal, welche Testmethode du verwendest, wichtig ist, dass du die Wasserprobe richtig entnimmst.

Wie man eine Wasserprobe für einen Whirlpool entnimmt

Genauso wichtig wie die Art und Weise, wie du die Probe entnimmst, ist, dass du sie aus der Mitte deines Whirlpools nimmst.

  1. Verwende einen sauberen Becher oder eine Flasche (mit einem Deckel, wenn du sie in einem Geschäft abgibst).
  2. Halte sie umgedreht, so dass die Öffnung zum Boden des Whirlpools zeigt.
  3. Stecke das Gefäß ellenbogentief in das Wasser und drehe es dann auf die rechte Seite, um das Wasser zu sammeln.

Wichtig! Nimm die Probe nicht in der Nähe einer der Düsen. Versuche, so nah wie möglich an die Mitte des Whirlpools zu gelangen.

Wie man Spa Teststreifen verwendet

Es mag kontraintuitiv erscheinen, aber Teststreifen können manchmal tatsächlich genauer sein als flüssige Testkits, weil es schwierig sein kann, die Farben mit den chemischen Tropfen zu vergleichen. Sie sind auch viel einfacher in der Anwendung.

Außerdem sind Whirlpool-Teststreifen in der Regel preiswerter als Flüssigtestsätze, aber du wirst sie wahrscheinlich schneller verbrauchen, also sind die Kosten vielleicht nicht wirklich ein Faktor bei der Wahl.

So verwendest du Whirlpool-Teststreifen:

  1. Nimm eine Wasserprobe.
  2. Tauche einen Streifen in das Wasser und ziehe ihn schnell wieder heraus; er muss nicht einweichen.
  3. Halte ihn für etwa 15 Sekunden still. Schüttle ihn nicht!
  4. Vergleiche den Streifen mit der Anleitung auf der Packung und vergleiche die Farben auf beiden.
  5. Gleiche das Wasser entsprechend aus.

Meistens verwendest du normale Whirlpool-Teststreifen, die Dinge wie pH-Wert, Alkalinität und Chlor prüfen. Wenn du aber auch auf andere Komponenten wie Eisen, Kupfer und Salz testen willst, kannst du spezielle Teststreifen kaufen.

Hinweis: Unsere Produktempfehlung ist subjektiv und redaktionell unabhängig. Beim Kauf erhalten wir eine geringe Provision zur Finanzierung unserer Webseite. Dein Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.
09/21/2021 08:55 pm GMT

Wie man ein Flüssigtestkit verwendet

Wenn du dich für diese Option entscheidest, stelle sicher, dass es Phenolrot und Orthotolidin (OTO) enthält, um den pH-Wert bzw. das Chlor zu testen.

  1. Sammle eine Wasserprobe; deine Testkits sollten mit einem Auffangbehälter geliefert werden.
  2. Gib die empfohlene Anzahl von Tropfen Phenolrot in das Wasser auf der pH-Seite.
  3. Füge die empfohlene Anzahl von Tropfen OTO zum Wasser auf der Chlorseite hinzu.
  4. Halte den Kollektor vor einen weißen Hintergrund und vergleiche die Farben des Wassers mit den Farbskalen auf dem Kollektor. Ein hoher pH-Wert wird durch dunklere Rottöne des Wassers angezeigt, ein hoher Chlorgehalt durch dunklere Gelbtöne.

Du strebst einen pH-Wert zwischen 7,4 und 7,6 an, wobei 7,5 ideal ist.

Wichtig: Wenn die Werte niedrig sind, werden die Farben schwach und schwer zu erkennen sein. Um die Genauigkeit zu erhöhen, solltest du den Kollektor vor einen weißen Hintergrund halten. Ein Blatt Papier reicht auch aus.

Hinweis: Unsere Produktempfehlung ist subjektiv und redaktionell unabhängig. Beim Kauf erhalten wir eine geringe Provision zur Finanzierung unserer Webseite. Dein Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.
09/21/2021 07:20 pm GMT

Professioneller Wassertest

Wenn du eine Wasserprobe zum Testen zu einem Händler bringst, nimmst du die Probe auf die gleiche Art und Weise, wie du es tun würdest, wenn du das Whirlpoolwasser zu Hause testen würdest. Es kann sein, dass man dort vorbeikommt, aber rufe vorher an, um sicher zu gehen, dass man dir helfen kann.

Wann man Whirlpoolwasser testen sollte

Um sicherzustellen, dass das Wasser hygienisch einwandfrei ist und Alkalinität und pH-Wert immer im Gleichgewicht sind, solltest du das Whirlpoolwasser mindestens einmal pro Woche testen. Wenn dein Whirlpool viel benutzt wird oder es geregnet hat, solltest du ihn öfter testen. Und natürlich solltest du es jedes Mal testen, wenn du Chemikalien hinzufügst.

Wir empfehlen dir, einmal im Monat eine Probe für einen professionellen Test in ein Geschäft mitzunehmen, sowie beim Öffnen und Schließen deines Whirlpools.

Wenn dein Whirlpool nicht richtig ausbalanciert ist, kannst du unsere Anleitungen zum Ausgleich des pH-Wertes in einem Whirlpool und zur Senkung der Alkalinität in einem Whirlpool befolgen.

Verunreinigungen in Schach halten

Wenn dein Wasser aus einem Brunnen stammt, kann es sein, dass dein Whirlpool einen höheren Eisen- und Kupfergehalt hat. Wenn du Stadtwasser verwendest, kann es hart sein, was bedeutet, dass es einen höheren Gehalt an Kalzium und Magnesium enthält.

All diese Faktoren können zu Problemen in deinem Whirlpool führen, wie z.B. ein chemisches Ungleichgewicht, Flecken im Whirlpool und andere Oberflächenschäden, was bedeutet, dass du das Wasser häufiger testen musst.

Vorbeugen kostet viel weniger als Reparieren.

Wie man auf Kupfer testet

Wenn du grünliche oder schwarze Flecken auf der Schale oder trübes Whirlpoolwasser hast, hast du möglicherweise ein Kupferproblem. Es sammelt sich auf zwei Arten an.

Erstens: Das Wasser, mit dem du deinen Whirlpool füllst, kann Kupfer enthalten. Wenn das Wasser aus deinem Whirlpool verdunstet, bleibt Kupfer zurück. Wenn das so weitergeht, steigt der Kupfergehalt, was zu trübem Wasser und Flecken führt.

Da der Whirlpool durch Verdunstung Wasser verloren hat, füllst du mehr nach, was bedeutet, dass du mehr Kupfer hinzufügst, und dann verdunstet noch mehr Wasser, und das führt zu … ja, mehr Kupfer in deinem Whirlpool.

Zweitens können Kupferelemente in deinem Whirlpool-Filter oder in den Rohrleitungen aufgrund eines niedrigen pH-Wertes korrodieren, und diese Korrosion gelangt dann ins Wasser. Je länger du es laufen lässt, desto schlimmer wird es.

Wie du dein Whirlpoolwasser auf Kupfer testen kannst

Die meisten Whirlpool-Teststreifen testen nicht auf Metalle. Zusätzlich zu den Teststreifen, die du für pH-Wert, Chlor und andere Standardfaktoren bekommst, brauchst du ein Set, das speziell für Metalltests entwickelt wurde.

Hinweis: Unsere Produktempfehlung ist subjektiv und redaktionell unabhängig. Beim Kauf erhalten wir eine geringe Provision zur Finanzierung unserer Webseite. Dein Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.
09/21/2021 09:55 pm GMT

Wie oft man auf Kupfer testen sollte

Es ist wichtig, den pH-Wert wöchentlich zu testen, da dies zu einem Kupferproblem führen kann. Aber was das Kupfer selbst angeht, solltest du das Wasser nur einmal im Monat testen müssen.

Wie man hohe Kupferwerte behebt

Wenn du nach dem Testen deines Whirlpoolwassers feststellst, dass es einen hohen Kupfergehalt hat, hast du mehrere Möglichkeiten, dies zu beheben.

Metall Sequestriermittel

Normalerweise ist es eine Flüssigkeit, die du deinem Whirlpoolwasser hinzufügst. Ein Sequestriermittel bindet die Metalle – insbesondere Eisen, Kupfer und Nickel – im Wasser, um zu verhindern, dass sie oxidieren oder rosten, was die Flecken verursacht. Sobald die Metallpartikel gebunden sind, können sie durch den Whirlpoolfilter entfernt werden.

Sei dir bewusst, dass ein Sequestriermittel die Metalle nicht aus dem Wasser entfernt. Das Sequestriermittel baut sich mit der Zeit ab, so dass du es möglicherweise regelmäßig nachfüllen musst, wenn du hohe Metallwerte im Wasser hast.

Informiere dich, welche Chemikalien und Mineralien in deinem Wasser vorhanden sind und befolge die Anweisungen des Herstellers, um sicherzustellen, dass du das Sequestriermittel richtig verwendest.

Hinweis: Unsere Produktempfehlung ist subjektiv und redaktionell unabhängig. Beim Kauf erhalten wir eine geringe Provision zur Finanzierung unserer Webseite. Dein Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.

Schlauchfilter

Wenn deine Wasserquelle hohe Metallwerte aufweist, kann ein Schlauchfilter zumindest einen Teil davon heraushalten, wenn du deinen Whirlpool füllst.

Hinweis: Unsere Produktempfehlung ist subjektiv und redaktionell unabhängig. Beim Kauf erhalten wir eine geringe Provision zur Finanzierung unserer Webseite. Dein Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.
09/21/2021 09:35 pm GMT

Teste auf Eisen

Ein weiterer guter Grund, den pH-Wert wöchentlich zu testen, ist, dass ein niedriger Wert auch zu einem Anstieg des Eisenspiegels führen kann, wenn Eisen im Quellwasser vorhanden ist.

Auch hier gilt: Wenn dein Wasser aus einem Brunnen kommt, kann es hohe Metallwerte haben. Der Prozess, wie sich Eisen im Whirlpool ablagert, ist der gleiche wie bei Kupfer. Nur in diesem Fall wird das Wasser braun oder rostfarben sein. Bäh.

So testest du dein Whirlpoolwasser auf Eisen

Normalerweise werden die gleichen Teststreifen oder Kits, die auf Kupfer testen, auch auf Eisen getestet. Das macht einfach Sinn, da beides Metallelemente sind.

Der einzige Unterschied besteht darin, dass du, nachdem du das Teströhrchen mit einer Probe deines Whirlpoolwassers gefüllt hast, eine spezielle Lösung zum Testen auf Eisen hinzufügst. Dann vergleichst du die Farbe des Wassers mit der farbcodierten Tabelle, die dem Kit beiliegt.

Hinweis: Unsere Produktempfehlung ist subjektiv und redaktionell unabhängig. Beim Kauf erhalten wir eine geringe Provision zur Finanzierung unserer Webseite. Dein Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.
09/21/2021 09:55 pm GMT

Wie oft man auf Eisen testen sollte

Einmal im Monat. Denke aber daran, den pH-Wert öfter zu testen, um zu verhindern, dass das Eisen die Whirlpoolschale verfärbt.

Wie man hohe Eisenwerte behebt

Da es sich bei beiden Elementen um Metalle handelt, kannst du ein Eisenproblem mit den gleichen Methoden beheben, die du auch für Kupfer verwendest: Metall-Sequestriermittel, den pH-Wert konstant halten und einen Schlauchfilter beim Befüllen deines Spas verwenden.

Teste auf Kalzium

Je nachdem, wo du wohnst, hast du vielleicht mit hartem Wasser zu tun, was bedeutet, dass deine Wasserquelle einen hohen Kalzium- und Magnesiumgehalt hat. Wenn du Beweise dafür auf deinem Duschkopf siehst, siehst du wahrscheinlich auch von Zeit zu Zeit Whirlpool-Kalk.

Du kannst auch das gegenteilige Problem haben – zu wenig Kalzium im Wasser. Dies kann Korrosion an Armaturen, Oberflächen und Geräten verursachen. Wenn man es zu lange lässt, kann es zu dem Punkt kommen, an dem eine Reparatur nicht mehr möglich ist, sondern nur noch ein teurer Ersatz.

Die Lösung ist, den Kalziumhärtegrad im Gleichgewicht zu halten.

So testest du dein Whirlpoolwasser auf Kalzium

Für die Gesamthärte – die Messung von Kalzium- und Magnesiumsalzen – ist es besser, ein professionelles Whirlpoolwasser-Testkit zu verwenden, als Whirlpool-Teststreifen.

Strebe einen Wert zwischen 175 Teilen pro Million (ppm) und 250 ppm an.

Hinweis: Unsere Produktempfehlung ist subjektiv und redaktionell unabhängig. Beim Kauf erhalten wir eine geringe Provision zur Finanzierung unserer Webseite. Dein Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.
09/21/2021 05:15 pm GMT

Wie oft auf Kalzium testen

Sobald du feststellst, dass sich Kalkablagerungen bilden, ist es zu spät für eine Vorbeugung und du musst in den Abhilfemodus wechseln. Um das zu verhindern, solltest du mindestens einmal im Monat die Kalkhärte testen.

Wenn dein Wasser aber entweder zu weich oder zu hart ist, ist es eine gute Idee, öfter zu testen, etwa alle zwei Wochen. Wenn dein Wasser ein ernsthaftes Kalziumhärteproblem hat, teste einmal pro Woche. Du wirst froh sein, dass du es getan hast.

Wie man hohe Kalziumwerte behebt

Du hast hier zwei Möglichkeiten.

Tausche einen Teil des Wassers aus

Wenn deine Wasserquelle nicht hart ist, kannst du ein paar Zentimeter Wasser aus deinem Whirlpool ablassen und es durch weicheres Wasser ersetzen.

Verwende einen Entkalker

Befolge die Anweisungen des Herstellers, um sicherzustellen, dass du die richtige Menge verwendest.

Wie man einen niedrigen Kalziumspiegel behebt

Ganz einfach. Verwende einfach einen Kalziumhärteerhöher. Auch hier gilt: Folge den Anweisungen des Herstellers.

Teste auf Salz

Wenn du einen Salzwasser-Whirlpool hast, wird das Salz, das du in deinen Whirlpool gibst, in Chlor umgewandelt. Aber du musst trotzdem sicherstellen, dass du nicht zu viel oder zu wenig Salz im Wasser hast. Zu viel Salz kann dazu führen, dass der Chlorinator zu hart arbeitet, während zu wenig Salz bedeutet, dass das Wasser nicht richtig gechlort ist.

So testest du dein Whirlpoolwasser auf Salz

Um den Chlorator zu schonen und das Wasser sauber zu halten, sollte der Salzgehalt zwischen 2.000 ppm und 3.000 ppm liegen, wobei 2.500 ppm ideal sind. Um den Salzgehalt zu messen, brauchst du spezielle Whirlpool-Teststreifen. Diese verwendest du genauso wie die Standard-Whirlpool-Teststreifen.

Wie oft du den Salzgehalt testen solltest

Es reicht aus, wenn du den Salzgehalt einmal im Monat prüfst, da es nicht so schwierig ist, den Salzgehalt auszugleichen wie andere Faktoren wie den pH-Wert. Wenn dein Whirlpool aber draußen steht und nicht abgedeckt ist, solltest du den Salzgehalt nach einem Regenschauer oder wenn der Whirlpool viel benutzt wurde, testen.

Wie man einen hohen Salzgehalt behebt

Sobald sich das Salz im Wasser auflöst, bleibt es dort. Die einzige Möglichkeit, einen zu hohen Salzgehalt zu reduzieren, ist, ein wenig Wasser aus dem Whirlpool abzulassen und dann frisches Wasser hinzuzufügen.

Wie man einen niedrigen Salzgehalt behebt

Oh, das ist ein schwieriger Fall. Ja, es wird eine Weile dauern und eine Menge Arbeit bedeuten. Bist du bereit? Du musst … mehr Salz hinzufügen. Jep, das war’s. Repariert.

Nachdem du Salz hinzugefügt hast, gib ihm etwas Zeit, sich zu verflüchtigen, und hole dann wieder die Whirlpool-Teststreifen heraus. Füge immer nur ein wenig hinzu, damit du den Pegel nicht versehentlich zu sehr anhebst.

Teste kontinuierlich

Dies ist wirklich der einfachste Weg, um Probleme in deinem Whirlpool zu vermeiden. Wenn du immer einen Vorrat an Whirlpool-Teststreifen zur Hand hast, weißt du immer, wie es um das Wasser steht, in dem du badest, und kannst Probleme angehen, bevor sie zu Kopfschmerzen werden.