Eine schnelle und einfache Anleitung für Whirlpool Ozonatoren

Zuletzt aktualisiert: 3. Februar 2021

Wenn du jemals den klassischen Film „Der Zauberer von Oz“ von 1939 gesehen hast, denkst du wahrscheinlich, dass Oz entweder ein magisches Traumland oder ein verschlagener Verkäufer mit einem Ego-Problem ist. Aber es stellt sich heraus, dass Oz wirklich wundersame Kräfte hat – zumindest, wenn es für „Ozon“ steht. Einen Ozonator in deinen Whirlpool einzubauen ist einfacher als du denkst und kann dir Geld, Zeit und Frustration ersparen, indem du deine Ausgaben reduzierst, während dein Wasser glänzend und gesund bleibt.

Bist du bereit, deine Absätze zusammenzuklicken und mit dem Ozonisieren zu beginnen? Wenn du erst einmal verstanden hast, wie dein Ozonator funktioniert, welches Modell das richtige für deinen Whirlpool ist und wie du ihn richtig installierst und wartest, könnte er dich in ein neues Land der Whirlpoolzufriedenheit entführen.

Was ist ein Whirlpool-Ozonator?

Obwohl es sich wie eine erstaunliche Modifikation eines Whirlpool-Ballonkorbs anhört, ist ein Whirlpool-Ozonator tatsächlich ein Gerät, das Ozongas erzeugt und in das Wasser deines Whirlpools injiziert.

Auf diese Weise werden Verunreinigungen aus dem Wasser entfernt und die Menge an Chemikalien reduziert, die du benötigst, um deinen Whirlpool sauber und ruhig zu halten.

Jetzt reinigst Du mit Gas

Du bist wahrscheinlich mit dem guten alten Sauerstoff, oder O2, vertraut. Er ist reichlich in unserer Luft vorhanden und unser Körper braucht ihn, um lustige Dinge zu tun, wie z.B. Nährstoffe zu übertragen und, du weißt schon, um am Leben zu bleiben. Betrachte Ozon, oder O3, als den großen Bruder des Sauerstoffs.

Dieses Gas ist wirklich frech. Ozon tötet Bakterien und andere Verunreinigungen in deinem Whirlpool ab, auch ohne starke Chemikalien. Es hat drei Sauerstoffatome pro Molekül anstelle von zwei und ist ein echter sozialer Schmetterling.

Es heftet sich an alle Arten von ekligen und schmutzigen Verunreinigungen im Whirlpoolwasser, einschließlich Lotionen und Tränken wie Seife, Make-up, Kölnisch Wasser, Sonnencreme und Haarspray. Sie nimmt es sogar mit Körperflüssigkeiten wie Speichel und Urin auf.

Was bewirkt Ozon?

Wenn du Ozon zusammen mit deinem regulären Whirlpool-Desinfektionsmittel (z.B. Chlor oder Brom) verwendest, hilft es, pathogene Bakterien, Keime und Viren abzutöten. Das bedeutet, dass du weniger Desinfektionsmittel verwenden kannst, was deine Ausgaben für den Whirlpool senkt und gleichzeitig deinen Whirlpool zu einem glücklicheren Ort für alle macht, die auf Chemikalien empfindlich reagieren.

Ozon zerstört nicht nur Mikroorganismen, sondern baut auch schädliche Chemikalien ab und sorgt dafür, dass die gesamten gelösten Feststoffe verklumpen, damit sie von deiner Filterpatrone leichter entfernt werden können. Du erhältst sauberes und klares Wasser, das sich glatt und seidig auf deiner Haut anfühlt.

Weil es so reaktiv ist, bricht Ozon auch Chlor- und Brommoleküle auf, die sich an Verunreinigungen gebunden haben. Du wirst deinen Whirlpool nicht mehr so oft schocken müssen, da das Ozon die Desinfektionsmittel freisetzt und sie kontinuierlich wiederverwendet werden können. Das kann deine Ersparnisse noch weiter erhöhen.

Hinweis: Trotz seiner vielen Vorzüge kann die Reaktivität von Ozon das Vinyl im Inneren deiner Whirlpoolabdeckung beschädigen. Wenn du eine Thermodecke für den Whirlpool verwendest, schützt du nicht nur deine Abdeckung, sondern erhöhst auch deine Energieeinsparungen, indem du den Wärme- und Feuchtigkeitsverlust weiter reduzierst.

Hinweis: Unsere Produktempfehlung ist subjektiv und redaktionell unabhängig. Beim Kauf erhalten wir eine geringe Provision zur Finanzierung unserer Webseite. Dein Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.
06/14/2021 07:35 pm GMT

Wie Ozonatoren arbeiten

Es mag wie Zauberei erscheinen, aber es ist keine dunkle Magie involviert, um O3 herzustellen. Ozongeneratoren spalten Sauerstoffmoleküle auf zwei Arten in zwei freie Sauerstoffatome auf: mit intensivem ultraviolettem (UV) Licht oder mit einer so genannten Koronaentladung (CD).

Wenn diese freien Sauerstoffatome mit den vorhandenen Sauerstoffmolekülen im Wasser kollidieren, erzeugen sie Ozon.

Ultraviolettes Licht oder Korona-Entladung?

Während ihre Funktionen identisch sind, bringen UV- und CD-Ozonatoren jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile mit.

Ozonatoren für ultraviolettes Licht

Diese bösen Jungs sind die OGs des O3. Sie nutzen ultraviolettes Licht, um Sauerstoffmoleküle in freie Sauerstoffatome zu spalten, die sich mit dem Umgebungssauerstoff verbinden und Ozon erzeugen.

Sie sind nicht so leistungsstark wie CD-Geräte, haben eine kürzere Lebensdauer und können mehr kosten, wenn du einen großen Whirlpool hast. Außerdem unterliegen ihre Lampen unweigerlich der Solarisation oder einer reduzierten UV-Leistung und müssen alle zwei bis drei Jahre ausgetauscht werden, um ihre Ozonleistung wiederherzustellen.

Der Vorteil ist, dass UV-Systeme nicht von der Luftfeuchtigkeit beeinflusst werden und im sumpfigen Sommer in Florida genauso effizient Ozon produzieren wie im trockenen Herbst in Colorado. Außerdem sind sie einfacher zu reinigen als ihre CD-Pendants.

Ozonatoren mit Corona-Entladung

Diese Modelle verwenden eine viel neuere Technologie als ihre älteren Cousins. Die „Corona“ in „Coronaentladung“ ist ein Plasmavorhang, der entsteht, wenn ein Leiter durch Strom ionisiert wird. Dieser purpurfarbene Vorhang ähnelt einem Heiligenschein oder einer Krone (Corona ist das lateinische Wort für Krone).

CE-Ozonatoren haben eine lange Lebensdauer, eine hohe Effektivität und Effizienz und niedrigere Kosten als UV-Geräte. Sie können auch viel größere Wasservolumina verarbeiten, obwohl sie im Allgemeinen kleiner sind als UV-Modelle. Sie haben keine Kartuschen, Chips oder Glühbirnen, die ausgetauscht werden müssen, und ihre Plattenionisatoren können bis zu zehn Jahre lang halten.

Der Nachteil ist, dass, ähnlich wie bei statischer Elektrizität, die Leiterionisierung durch hohe Luftfeuchtigkeit behindert wird. Wenn du also in einem Gebiet mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit (60% oder höher) lebst, in der du deinen Whirlpool nutzt, ist ein CE-Gerät vielleicht nicht die beste Option für dich.

Hinweis: Unsere Produktempfehlung ist subjektiv und redaktionell unabhängig. Beim Kauf erhalten wir eine geringe Provision zur Finanzierung unserer Webseite. Dein Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.
06/15/2021 07:01 am GMT

Wann solltest Du Deinen Whirlpool Ozonator laufen lassen?

Je nach Auslastung (Anzahl der Personen, die deinen Whirlpool benutzen und wie häufig) musst du deinen Ozonator zwischen 3 Stunden innerhalb von 12 Stunden und 24 Stunden pro Tag laufen lassen, um die maximale Leistung zu erreichen.

Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du ihn einschaltest und laufen lässt, vor allem, wenn du deinen Whirlpool regelmäßig benutzt.

Was Du benötigst, um in Deinen Whirlpool einen Ozonator einzubauen

Du wirst feststellen, dass viele der heutigen Whirlpools als „ozonator ready“ verkauft werden, was bedeutet, dass sie bereits einen Anschluss für das Gerät deiner Wahl haben. Alles, was du wirklich brauchst, ist dein Ozonator und ein richtig vorbereiteter Whirlpool.

Hinweis: Obwohl das Hinzufügen eines Ozonators für die meisten einfach ist, empfehlen wir dir, einen Fachmann zu konsultieren, wenn du dich mit der Installation von Hardware nicht wohl fühlst, keine Zeit hast oder einfach nur ein wenig zusätzliche Qualitätssicherung möchtest. Wasser und Strom mögen ein Erfolgsrezept für die Ozonherstellung sein, aber es ist genauso schlecht für Menschen wie für böse Hexen.

So machst du deinen Whirlpool für deinen Ozonator bereit:

Ozonfähige Whirlpools haben in der Regel eine kleine Ozondüse am Boden des Whirlpools. Diese Düse hat einen Wasseranschluss und einen Luftanschluss (Ozon). Wenn kein Ozonator vorhanden ist, funktioniert die Düse nur als Wasserdüse.

Wenn dein Whirlpool noch keinen Ozonator hat, findest du oft ein durchsichtiges Luftansaugrohr mit einer Kappe und einem Innendurchmesser von ¼ Zoll im Geräteschacht.

So installieren Sie einen Ozonator in Ihrem Whirlpool

Du wirst vielleicht überrascht sein, wie einfach es ist, einen Ozonator in deinen Whirlpool einzubauen. Nimm deinen Mut, dein Herz und deine Rubinpantoffeln und mach dich an die Arbeit.

1. Montiere den Ozonator

Installiere das Gerät physisch unter dem Whirlpoolschrank oder in der Nähe des Whirlpools, je nach Whirlpool und deiner Einrichtung. Befestige das Gerät fest und stelle sicher, dass es genügend Platz für den Luftstrom hat.

2. Installiere das Rückschlagventil und schließe es an deinen Whirlpool an

Wenn dein Whirlpool eine Ozonator-Düse hat, schließe sie einfach an dein Gerät an. Ist dies nicht der Fall, musst du vielleicht ein wenig Klempnerarbeit leisten. Konsultiere das Handbuch deines Whirlpools (oder beauftrage einen Profi), bevor du fortfährst.

Lokalisiere den Ozon-Ansauganschluss. Dies ist typischerweise ein Vinyl-Luftschlauch mit ¼″ Innendurchmesser (ID) und ⅜″ Außendurchmesser (OD). Wenn der Schlauch eine Kappe hat, kannst du diese abschneiden, um das Rückschlagventil, das im Ozonator-Kit enthalten ist, zu montieren.

Hinweis: Das Rückschlagventil wurde entwickelt, um zu verhindern, dass Wasser zurückfließt und deinen Ozonator ruiniert. Nachdem du deinen Ozonator an deinen Whirlpool angeschlossen hast, schneide den Schlauch bei etwa sechs Zoll ab und installiere das Rückschlagventil. Denke daran, dass du willst, dass die Luft vom Gerät zum Whirlpool strömen kann, aber das Wasser muss gestoppt werden, bevor es den Ozonator erreicht.

Befestige das Ozon-Rückschlagventil an einem Ende des Vinylschlauchs, der mit deinem Ozonator-Kit geliefert wurde. Verbinde das andere Ende des Rückschlagventils mit dem Ansaugschlauch des Whirlpools.

Stelle die Luft (Ozon) so ein, dass sie vom Ozonator weg und in Richtung des Whirlpools strömt. Das Ventil kann eine Richtungsanzeige haben, um die Einstellung zu erleichtern. Falls nicht, kannst du die Strömungsrichtung bestimmen, indem du in ein Ende des Ventils bläst. Sei bei diesem Schritt besonders vorsichtig, da die Installation des Rückschlagventils in umgekehrter Richtung dazu führt, dass dein Ozonator nicht richtig funktioniert.

3. Erstelle eine Hartford-Schleife

Dein Rückschlagventil ist die erste Verteidigungslinie gegen einen Rückfluss, der deinen Ozonator zerstört. Aber du kannst eine weitere Schutzschicht hinzufügen, indem du deine Ozonschläuche in einer speziellen Konfiguration zum Schutz vor Fehlern anordnest, die als Hartford Loop bekannt ist.

Ursprünglich wurde die Hartford-Schleife entwickelt, um Dampfkessel vor dem Versagen zu schützen, wenn eine Leitung reißt, die Hartford-Schleife schützt deinen Ozonator, indem sie verhindert, dass Wasser in ihn hineinfließt.

Erstelle einen Hartford Loop, indem du den Ozonschlauch so hoch wie möglich schlingst, bevor du ihn an den Ozonator anschließt. Achte darauf, dass die Schlauchschleife oberhalb der Wasserlinie liegt und sie hilft zu verhindern, dass im Falle eines Leitungsausfalls oder anderer Probleme Wasser in deinen Ozonator fließt.

4. Wähle deine Stromversorgung: Plug and Play oder Festverdrahtung

Abhängig von deiner Handlichkeit und deinem Ehrgeiz kannst du den Ozonator entweder an eine Steckdose anschließen oder ihn fest mit deinem System verdrahten, so dass er sich ein- und ausschaltet, wenn du den Hauptschalter für deinen Whirlpool einschaltest.

Wichtig: Auch hier gilt: Wenn du dich mit elektrischen Arbeiten nicht wohl fühlst, solltest du einen Elektriker konsultieren oder engagieren, wenn du dein System fest verkabeln willst.

5. Die Zeitschaltuhren einstellen

Wenn dein System installiert ist, bleibt nur noch der Schritt, die Zeitschaltuhren einzustellen. Konfiguriere die Zeitschaltuhren an deinem Ozonator und deinem Whirlpool so, dass sich das System automatisch ein- und ausschaltet, damit du nicht den Wächter spielen musst.

Um eine optimale Leistung und Effizienz zu erreichen, musst du eventuell mit den Laufzeiten deines Ozonators experimentieren, je nach Wasserqualität und Badelast. Fange mit drei Stunden an und erhöhe sie nach Bedarf.

Wartung deines Hot Tub Ozonators

Du hast dein System installiert. Du hast es hochgefahren. Die Sauerstoffmoleküle werden wie viele fliegende Affen in Stücke gerissen. Alles, was jetzt noch übrig ist, ist die Dinge am Laufen zu halten.

Die regelmäßige Wartung des Ozonators ist einfach. Stelle sicher, dass er Ozon produziert, dass das Ozon den Whirlpool erreicht und dass dein Rückschlagventil die Stellung hält.

1. Sicherstellen, dass der Ozonator Ozon erzeugt

Du brauchst keine Wahrsagerei, um herauszufinden, ob dein System genug Ozon erzeugt – stattdessen kannst du das Wasser deines Whirlpools mit Ozon-Teststreifen oder einem Messgerät testen.

So erhältst du einen sofortigen Überblick über den Ozongehalt deines Wassers und kannst die Hardware entsprechend anpassen (oder ersetzen) oder die Betriebszeit erhöhen.

2. Überprüfe das Ozon-Liefersystem

Wie ein Bauernhaus, das auf eine ahnungslose Zauberin fällt, kann ein defekter Ozoninjektor deinem Stil einen Strich durch die Rechnung machen. Egal wie viel Ozon dein Gerät erzeugt, es ist egal, denn ohne einen funktionierenden Injektor erreicht nichts davon das Wasser.

Wenn du feststellst, dass dein Wasser niedrige Ozonwerte hat, überprüfe deinen Ozoninjektor, bevor du das ganze System ersetzt.

3. Überprüfe das Rückschlagventil

Es ist wichtig, dass kein Wasser in den Ozongenerator gelangt, und das Rückschlagventil ist ein wichtiger Bestandteil, um zu verhindern, dass ein Rückfluss deinen Tag ruiniert. Wenn dieses Ventil undicht wird oder (eep!) komplett ausfällt, könnte dein Whirlpool schnell deinen Ozonator zerstören. Überprüfe dieses Ventil regelmäßig bei der Wartung deines Whirlpools, damit du ein Leck stoppen kannst, bevor es entsteht.

Austausch deines Ozonators

Die meisten UV-Ozonatoren halten zwischen zwei und drei Jahren, bevor sie ausgetauscht werden müssen. In einigen Fällen musst du vielleicht eine Solarlampe austauschen, bevor das System selbst einen kompletten Austausch benötigt. CD-Ozonatorplatten können ein Jahrzehnt lang halten, aber achte darauf, sie sauber zu halten und sie zu betreiben, wenn die Luftfeuchtigkeit niedrig ist, um eine optimale Leistung zu erzielen.

Wie wirst du wissen, wann du reparieren oder ersetzen musst? Überprüfe deine Wasserqualität. Verwende Ozonteststreifen oder ein Testkit, um Probleme mit deinem Ozonator zu erkennen und festzustellen, ob es Zeit für ein neues Teil oder ein ganz neues Gerät ist.

Jetzt bist du der Zauberer von Oz(on)

Sicher, du könntest dich mit dem Einweichen ohne dieses mächtige Molekül, das wir Ozon nennen, zufrieden geben. Du würdest mehr für Chemikalien ausgeben und müsstest wahrscheinlich auch öfter schocken. Wenn du dann noch den Stress der zusätzlichen Wartung in Kauf nimmst, könntest du genauso gut in einem monochromen Farmhaus leben.

Ein Leben mit einem Ozonator? Nun, das ist ein anderes Kaliber. Mit einem dieser praktischen Geräte sparst du Geld für Chemikalien, genießt ein sauberes, gesünderes Bad in deinem Whirlpool und kannst ohne eine Spur von Ironie sagen: „Zuhause badet es sich immer noch am besten!“

Weitere Produktempfehlungen als Alternative zu Whirlpol Ozonatoren