Wie Du einen Pool Zaun für Dein Schwimmbecken auswählst

Zuletzt aktualisiert: 30. Mai 2021

Pool Chemikalien? Überprüft. Floaties und Poolspielzeug? Abgehakt. Wasser? Abgehakt. Klingt, als wärst du bereit für die Poolsaison! Oder bist du es? Hast du an die Sicherheit gedacht?

Selbst wenn du keine Kinder, Haustiere oder Nachbarn hast, die sich Freiheiten herausnehmen, wenn du nicht zu Hause bist, kann ein Poolzaun ein Lebensretter sein – im wahrsten Sinne des Wortes. Nicht nur das, du bist vielleicht gesetzlich dazu verpflichtet, oder zumindest von deiner Versicherung, egal ob du Hausbesitzer oder Mieter bist. Bevor du den ersten Sprung in den Pool wagst, solltest du sicherstellen, dass du dies in einer sicheren und gesetzeskonformen Umgebung tust.

Brauchst du wirklich eine Poolumzäunung?

Mit einem Wort: Ja. Wenn du denkst, dass er das Aussehen deiner Gartenlandschaft ruinieren wird, nun, das ist definitiv eine Möglichkeit, seien wir mal ehrlich. Aber die Bedenken über die Ästhetik werden durch die Sicherheit deiner Freunde und Familie rund um deinen Pool aufgewogen.

Kindersicherheit

Egal, ob du selbst Kinder hast oder ob du Freunde oder Verwandte hast, die dich von Zeit zu Zeit mit ihren Kindern besuchen, sie lieben es wahrscheinlich, in deinem Pool zu planschen. Du möchtest, dass sie Spaß haben, aber du möchtest auch, dass sie sicher sind.

Ungefähr zehn Menschen sterben jeden Tag durch unbeabsichtigtes Ertrinken, und zwei davon sind Kinder im Alter von 14 Jahren und jünger. Es kann nur Sekunden dauern, bis ein Kind nach draußen rennt, in den Pool fällt und nicht mehr herauskommt. Und wenn du merkst, dass sie weg sind, ist es oft schon zu spät.

Ein Poolzaun ist eine zweite Schutzschicht (nach den Türen an deinem Haus), um Kinder vom Pool fernzuhalten, wenn niemand da ist, um sie zu beaufsichtigen. Kleinkinder können allein durch die Anwesenheit eines Zauns ausgebremst werden, aber ältere Kinder können herausfinden, wie man Tore öffnet, daher ist eine dritte Schutzschicht in Form eines Poolalarms unerlässlich.

Sicherheit für Haustiere

Hunde und Katzen können instinktiv schwimmen, aber sie haben oft Schwierigkeiten, aus dem Pool zu kommen. Da sie ihren Kopf nach hinten neigen müssen, um kein Wasser in die Nase zu bekommen, können sie nicht sehen, wo die Treppe ist.

Sie werden immer wieder versuchen, sich über den Beckenrand herauszuziehen, bis sie sich schließlich erschöpfen und nicht mehr über Wasser halten können.

Wenn du Haustiere hast, wenn es in deiner Nachbarschaft verwilderte Katzen gibt oder wenn du auch andere Tiere wie Waschbären, Eichhörnchen und Opossums davon abhalten willst, in deinem Pool zu ertrinken, solltest du die Installation eines Poolzauns in Betracht ziehen.

Tipp: Deinen Hund mit dir schwimmen zu lassen, kann für euch beide ein großer Spaß sein. Ziehe in Erwägung, ihm eine Hundeschwimmweste zu besorgen, die er tragen kann, während er im Pool ist. Sie erhöht seinen Auftrieb, was dazu beiträgt, dass er im Wasser nicht ermüdet, besonders wenn du eine Hunderasse hast, die nicht so gut schwimmen kann, wie zum Beispiel eine Englische Bulldogge.

Allgemeine Sicherheit

Kinder und Tiere sind nicht die einzigen, an die man denken muss, wenn es um die Sicherheit im Pool geht. Jeder kann auf einem kleinen Algenfleck auf dem Deck ausrutschen, in den Pool fallen und sich möglicherweise verletzen. Und selbst ein erwachsener, erfahrener Schwimmer kann ertrinken, wenn er sich den Kopf stößt, bewusstlos wird und niemand in der Nähe ist.

Dies ist vor allem dann ein Problem, wenn du Partys veranstaltest, auf denen Alkohol ausgeschenkt wird. Ein paar zu viel, und einer deiner Gäste könnte beschließen, dass es eine tolle Idee ist, in den Pool zu springen, wenn niemand hinsieht. Da ihre Fähigkeiten durch den Alkohol beeinträchtigt sind und sie durch Jeans und Schuhe beschwert sind, könnten sie Schwierigkeiten haben, aus dem Pool zu kommen oder sogar über Wasser zu bleiben.

Ziehe den Poolzaun hoch und halte das Tor verschlossen, damit sich die Gäste nicht in Gefahr begeben – es sei denn, es handelt sich um eine Poolparty.

Poolzaun-Gesetze einhalten

Vielleicht hast du keine Kinder oder Haustiere und du veranstaltest keine Partys. Das ist in Ordnung. Aber ein Poolzaun kann trotzdem gesetzlich vorgeschrieben sein, wo du wohnst.

Bundesgesetz

Es gibt derzeit kein Bundesgesetz, das Zäune an Wohnpools vorschreibt. Aber die U.S. Consumer Product Safety Commission verwaltet den Virginia Graeme Baker Pool and Spa Safety Act (VGB Act), der bestimmte Sicherheitsanforderungen für öffentliche Pools und Spas vorschreibt. Viele der Überlegungen, die in diesem Gesetz enthalten sind, können auch auf private Pools angewendet werden, um die Sicherheit der Schwimmer zu gewährleisten.

Staatliches Gesetz

In einigen Bundesstaaten sind Poolzäune oder zumindest eine Art von Barriere (wie eine Sicherheitsabdeckung) um private Pools vorgeschrieben.

Das Washington State Department of Health hat zum Beispiel eine Vorschrift, die vorschreibt, wie hoch der Zaun sein muss, dass er ein Schloss haben muss und dass er einen Alarm haben muss.

Erkundige dich bei deinem Bundesstaat, ob es dort solche Gesetze gibt, um sicherzustellen, dass du sie befolgst. Wenn du sie nicht einhältst, riskierst du Geldstrafen oder sogar die Schließung deines Pools, bis er den staatlichen Sicherheitsstandards entspricht.

Lokales Recht

Einige Städte haben Gesetze, die sich von den Gesetzen des Staates, in dem sie liegen, unterscheiden.

Zum Beispiel hat die Legislative des Bundesstaates Arizona ein Gesetz verabschiedet, das vorschreibt, dass ein Wohnpool einen Zaun haben muss, es sei denn, er befindet sich in einem Wohnhaus, in dem alle Bewohner mindestens sechs Jahre alt sind.

Die Stadt Scottsdale, Arizona, verlangt jedoch Poolzäune für Wohnhäuser, unabhängig vom Alter der Bewohner. Tatsächlich sagt die Stadt auch, dass ihre „aktuellen Anforderungen an Schwimmbadzäune für alle Einfamilienhaus-Swimmingpools, Spas und Whirlpools gelten, die nach dem 20. Juli 1995 gebaut wurden“, und „es gibt keine Ausnahmen für Haushalte ohne Kinder.“ Nicht nur das, sondern du brauchst eine Genehmigung, bevor du einen Poolzaun aufstellen kannst.

Auch wenn du weißt, dass du in deinem Bundesstaat keinen Poolzaun haben musst, solltest du sicherheitshalber die Gesetze deiner Stadt überprüfen.

Versicherungsanforderungen

Vielleicht verlangt weder dein Bundesland noch deine Stadt, dass du einen Poolzaun hast. Na toll! Aber was ist mit deinem Versicherungsanbieter? Es spielt vielleicht keine Rolle, ob du dein Haus besitzt oder vermietest.

Hausbesitzer-Versicherung

Einige Versicherungsanbieter verlangen einen Poolzaun, um Haftungsansprüche zu reduzieren. Sie können sogar festlegen, welche Art von Zaun du haben musst. Wenn es zu einem Unfall in deinem Pool kommt und du keinen Zaun hast, kann es sein, dass die Versicherung nicht für den Schaden aufkommt und du die Kosten aus eigener Tasche bezahlen musst.

Auch wenn dein Anbieter keine Umzäunung oder gar eine Änderung deiner Versicherung verlangt, solltest du zumindest deine Haftpflichtversicherung erhöhen, nur für den Fall der Fälle.

Wenn du einen Pool hast oder darüber nachdenkst, einen zu bauen, solltest du dich bei deiner Versicherung vergewissern, dass du weiterhin versichert bist.

Versicherung des Mieters

Wenn du ein Haus mit einem Pool mietest, ist es möglich, dass die Hausratversicherung des Vermieters alle Schäden am Pool abdeckt, wie zum Beispiel einen Baum, der während eines Sturms hineinfällt. Aber Verletzungen, die im oder um den Pool herum auftreten, können deine Verantwortung sein und würden unter deine Haftpflichtversicherung fallen.

Wenn die Versicherung deines Vermieters einen Zaun vorschreibt und der Vermieter diesen nicht errichtet hat, kann ein Unfall mit dem Pool zu einer Menge Ärger und Kosten für dich führen. Besprich dies mit deinem Vermieter, um sicherzustellen, dass du und deine Familie geschützt sind.

Auf der anderen Seite, wenn du ein Haus mietest und der Vermieter dir erlaubt, einen oberirdischen Pool im Hinterhof aufzustellen, kannst du für alle Schäden oder Unfälle, die durch den Pool entstehen, voll haftbar gemacht werden.

Da ein oberirdischer Pool technisch gesehen nicht dauerhaft ist, wird die Installation eines Poolzauns höchstwahrscheinlich deine Verantwortung sein und nicht die des Vermieters. Auch hier solltest du die Situation mit deinem Vermieter und deiner Versicherung besprechen, um sicherzugehen, dass jeder abgedeckt ist und dass du alle Regeln befolgst. Das kann später eine Menge Kopf- und Herzschmerz verhindern.

Hinweis: Die Arten von Poolzäunen, die gesetzlich vorgeschrieben sind oder auf die in Versicherungspolicen Bezug genommen wird, sind solche, die den gesamten Poolbereich umgeben. Dies unterscheidet sich von einem oberirdischen Poolzaun, der an der Poolwand selbst angebracht wird.

Arten von Poolzäunen

Genau wie ein Zaun, den du um deinen Garten ziehst, gibt es Poolzäune in verschiedenen Materialien und Preisklassen.

Masche

Ein Maschendrahtzaun ist zwar die einfachste und günstigste Option, aber nicht die zuverlässigste Wahl. Obwohl die Maschendrahtpaneele mit stationären Pfosten verbunden sind, können sie ziemlich leicht heruntergedrückt werden. Außerdem kann es sein, dass sie von einem Staat oder einer Stadt, die eine Poolumzäunung verlangt, nicht akzeptiert werden.

Dies ist eine gute Option, wenn du nur kleine Tiere wie Eichhörnchen von deinem Poolbereich fernhalten willst. Aber selbst dann sind sie vielleicht nicht genug.

Maschendrahtzäune sind in der Regel in Bausätzen erhältlich, die keine professionelle Installation erfordern, was dazu beiträgt, dass sie erschwinglich sind.

PVC

Es ist gut genug für Klempnerarbeiten, warum also nicht auch für einen Poolzaun verwenden? Der gehärtete Kunststoff ist stark und kann den Elementen gut trotzen, wenn auch nicht so gut wie Aluminium. Da er aus Kunststoff besteht, kann ein PVC-Zaun in fast jeder Form und Größe hergestellt werden.

Zusätzlich zu den Lattenzaun-Designs können sie auch massiv sein und bieten mehr Privatsphäre als andere Zauntypen. Du brauchst allerdings eine professionelle Installation.

Maschendraht

Genau wie der Typ, den du auf Hinterhöfen und sogar um Geschäfte herum siehst, ist Maschendraht eine erschwingliche Option für einen Poolzaun, aber es ist nicht die sicherste Option. Maschendrahtzäune sind am einfachsten zu erklettern, was bedeutet, dass Kinder und kleine Tiere leicht in den Poolbereich gelangen können. Es ist besser, in etwas zu investieren, das eine solidere Barriere bildet.

Wenn du dich für einen Maschendrahtzaun entscheidest, kannst du ihn selbst installieren, wenn du geschickt mit Beton und Drahtschneider bist.

Aluminium

Normalerweise pulverbeschichtet, ist diese Art von Zaun sehr witterungsbeständig. Sie benötigen weniger Pflege als andere Zauntypen und können mit den zahlreichen verfügbaren Ornamenten auch ästhetisch ansprechend sein.

Schmiedeeisen

Diese Art von Zaun ist schwer und haltbar und kann viele Jahre lang halten. Aber diese lange Lebensdauer erfordert Pflege und Wartung. Wenn der Zaun der Sonne und dem Regen ausgesetzt ist, wird er irgendwann rosten, was bedeutet, dass du ihn von Zeit zu Zeit abschleifen und streichen musst, damit er nicht komplett verrostet und auseinanderfällt.

Vinyl

Robust und ziemlich witterungsbeständig, ist dies eine gute Wahl, wenn du die Pfosten in Beton setzen kannst. Wenn dir diese Fähigkeit fehlt, kannst du einen Fachmann anheuern, der den Poolzaun für dich installiert.

Ziehe in Erwägung, einen Lattenzaun zu wählen, anstatt einen massiven. Während ein massiver Zaun eine undurchdringliche Barriere um den Poolbereich schafft, versperrt er dir auch die Sicht auf den Pool. Du willst die Gefahr eindämmen, aber du musst auch in der Lage sein, den Pool zu sehen, für den Fall, dass all deine Sicherheitsmaßnahmen versagen und ein Kind oder ein Tier trotz deiner besten Bemühungen den Weg in deinen Pool findet.

Dies kann auch ein ästhetisches Problem sein. Ein Teil der Freude, einen Pool zu haben, ist es, über das glitzernde, klare Wasser zu schauen.

Holz

Holz bietet zwar eine große Vielseitigkeit in Stil und Design, erfordert aber auch mehr Pflege. Egal ob es naturbelassen, gebeizt oder gestrichen ist, du wirst den Zaun irgendwann reinigen, abziehen oder neu streichen müssen, wenn er von Sonne und Wetter beansprucht wurde.

Holz kann jedoch eine wirtschaftliche Wahl sein. Es ist weniger teuer als andere Materialien und du kannst einen größeren Pool zu geringeren Kosten umzäunen. Aber wie bei Vinyl ist es wichtig, ein massives Zaundesign zu vermeiden, um einen ungehinderten Blick auf den Pool zu ermöglichen.

Glas

Glas ist wahrscheinlich die teuerste Art der Poolumzäunung, kann aber auch die schönste sein und gleichzeitig funktional bleiben. Ein Glaszaun bietet einen nahezu ungehinderten Blick auf deinen Pool von jedem Teil deines Gartens aus und umgekehrt.

Wenn du allerdings in einer Gegend lebst, in der es oft zu Unwettern kommt, ist ein Glaszaun nicht die beste Wahl für deinen Pool.

Arten von Metallzäunen für Pools

Wenn du dich für einen Aluminium-, Schmiedeeisen- oder Stahlzaun entscheidest, hast du die Wahl zwischen verschiedenen Stilen. Bei dieser Wahl geht es nicht nur um Ästhetik, sondern auch darum, was am besten für deinen Pool und deine Familie geeignet ist.

Flat Top

Wie der Name schon sagt, ist die Oberseite dieses Zauns flach. Vertikale Stäbe sind mit horizontalen Stäben am oberen und unteren Ende des Zauns verbunden, und die Stäbe reichen nicht über den oberen Stab hinaus. Es ist der einfachste Stil des Poolzauns.

Double Top

Diese Art von Poolzaun hat eine zusätzliche horizontale Stange entlang der Oberseite des Zauns. Er ist rein dekorativ und manchmal werden Zierelemente zwischen den beiden oberen horizontalen Stäben hinzugefügt.

Wenn du Kleinkinder hast, ist dies vielleicht nicht die beste Option. Diese zusätzliche Stange an der Spitze ist praktisch eine Einladung, den Zaun zu erklimmen.

Schlaufe oben

Diese Art von Zaun besteht aus horizontalen Metallstäben, die nicht an der Spitze enden oder auf eine flache Spitze treffen, sondern eine Schleife bilden.

Draht

Auch wenn es sich wie eine fadenscheinige Option anhört, reden wir hier nicht über etwas wie Maschendraht. Der Draht, der für diese Art von Poolzaun verwendet wird, ist in der Regel aus robustem Stahl und ähnelt eher schlanken Kabeln als Drähten.

Ein Drahtzaun ist in der Regel witterungsbeständiger und langlebiger als die anderen Metallarten.

Pool Zaun Eigenschaften

Du denkst vielleicht, wenn du einen Poolzaun gesehen hast, hast du sie alle gesehen. Zugegeben, sie sind alle ähnlich, da sie die gleiche Funktion erfüllen.

Aber Poolzäune haben ein paar Eigenschaften, die du in Betracht ziehen solltest, bevor du einen installierst.

Höhe

Wenn du dich vor allem um Kleinkinder und Haustiere sorgst, wird ein 1,50 m hoher Zaun wahrscheinlich ausreichen. Aber bedenke, dass dein Kind noch wachsen wird, also solltest du lieber jetzt in einen höheren Zaun investieren, als später einen zweiten zu installieren.

Und vergiss nicht, die Gesetze deines Bundeslandes und deiner Gemeinde zu überprüfen, die möglicherweise Mindestanforderungen an die Höhe stellen.

Bodenfreiheit

Es würde keinen Sinn machen, einen Poolzaun zu installieren, unter dem deine Kinder oder Haustiere leicht hindurchklettern können. Ganz zu schweigen von anderen Tieren wie Waschbären und Eichhörnchen.

Wenn du deinen Poolzaun installierst, achte darauf, dass zwischen der Unterseite des Zauns und dem Boden wenig bis gar kein Spielraum besteht.

Breite der Lücke

Wenn du dich für einen Zaun mit vertikalen Holzlatten oder Eisenstäben entscheidest, musst du sicherstellen, dass der Spalt zwischen diesen Teilen schmal genug ist, damit sich ein Kind nicht hindurchquetschen kann.

Bei dieser Art von Zaun kann es allerdings schwieriger sein, Tiere fernzuhalten, besonders kleine, die sich durch sehr enge Lücken quetschen können. Behalte dies im Hinterkopf, wenn du Katzen oder kleine Hunde hast.

Verbindung

Einige Zäune sind als Bausätze erhältlich, die du selbst zusammenbauen kannst. Wenn du diesen Weg wählst, achte darauf, dass die Verbindung der Zaunteile stabil ist. Fadenscheinige oder locker sitzende Teile vereiteln den Zweck, einen Poolzaun überhaupt zu errichten.

Hand- und Fußhalterungen

Solange dein Kind noch krabbelt, wird so ziemlich jede Art von Poolzaun es davon abhalten, den Poolbereich zu betreten. Aber sobald sie anfangen zu stehen und zu laufen, werden Kinder zu kleinen Bergsteigern, die berüchtigt dafür sind, aus Laufställen zu entkommen und sich ihren Weg über Babygitter zu bahnen.

Vergewissere dich, dass der Zaun, den du auswählst, deinen Kindern keinen behelfsmäßigen Halt für Hände und Füße bietet. Zum Beispiel ist die zweite, dekorative horizontale Stange entlang der Oberseite eines Doppelstabzauns für ein Kind eine Möglichkeit, sich hochzuziehen.

Abgesehen davon, dass sie sich Zugang zu dem Bereich verschaffen, den du einschränken willst, können sich Kinder auch verletzen, wenn sie auf einen Poolzaun klettern und möglicherweise herunterfallen. Berücksichtige all dies bei der Wahl deines Zauns.

Gute Zäune machen gute Pools

Bist du also wirklich bereit für die Poolsaison? Du wirst dich viel besser vorbereitet fühlen, wenn du einen Poolzaun errichtet hast und sicher sein kannst, dass du Maßnahmen ergreifst, um Kinder, Tiere und gelegentlich auch ungeschickte Erwachsene vor Unfällen und Gefahren am Pool zu schützen.

Es geht einfach darum, die beste Art und den besten Stil des Zauns zu wählen, der zu deinen Bedürfnissen und deiner Landschaft passt, und einen Poolalarm hinzuzufügen, wenn und wo nötig. Dann kannst du deinen Pool mit viel weniger Sorgen genießen.