Die beste Pool-Rutsche für Deinen Pool zuhause

Zuletzt aktualisiert: 20. April 2021

Klar, Pools und Spielplätze sind der Inbegriff von Outdoor-Spaß. Aber wenn du beides zusammen nimmst, hast du ein Rezept für unvergessliche Sommererinnerungen. Ein Ausflug in den örtlichen Wasserpark mag ein aufregender Familienausflug sein, aber wir verraten dir ein kleines Geheimnis.

Für einen Ausflug auf einer Poolrutsche musst du deinen Garten nicht verlassen. Genau wie ein gutes Sprungbrett kann eine hochwertige Rutsche die perfekte Ergänzung für dein Schwimmbecken sein. Alles, was du tun musst, ist, das Richtige für deinen Pool, dein Deck und deinen Garten zu finden – und deinen Sinn für Abenteuer.

Kannst du überhaupt eine Poolrutsche besitzen?

Klar, wir sind alle Könige und Königinnen unserer eigenen Schlösser. Aber wir müssen uns auch um äußere Einflüsse wie lokale Verordnungen und Hausbesitzervereinigungen kümmern.

Zum Beispiel kann deine Stadt oder dein Staat verlangen, dass du einen eingezäunten Hof hast, wenn du eine Hausrutsche installierst. Deine Hausbesitzervereinigung kann auch Vorschriften für die Höhe der Rutsche haben, wenn du überhaupt eine besitzen darfst.

Bevor du in eine Poolrutsche investierst, erkundige dich bei deiner Hausbesitzervereinigung und bei deinen lokalen und staatlichen Behörden. Viele Vorschriften gelten nur für öffentliche Schwimmbäder, aber es ist besser, jetzt um Erlaubnis zu fragen, als später mit einer Geldstrafe zu kämpfen.

Tipp: Achte besonders genau auf die Regeln deiner Stadt oder deines Landkreises. Sie können strenger oder spezifischer sein als die landesweiten Vorschriften.

CPSC-Konformität ist ein Muss

Nein, das ist kein weiterer rechtlicher Hacken, durch den du springen musst. CPSC steht für Consumer Protection Safety Commision, eine Regierungsbehörde, die sich dem Schutz der Verbraucher widmet, indem sie Sicherheitsrichtlinien für die Produkte erstellt, die wir jeden Tag benutzen. CPSC-Konformität bedeutet, dass eine bestimmte Rutsche diese staatlichen Richtlinien erfüllt.

Rutschen, die höher als 7,5 Fuß sind, müssen zum Beispiel eine rutschfeste Plattform von mindestens einem Fuß Breite zwischen der Leiter und der Rutsche haben, um CPSC-konform zu sein. Rutschen mit steileren Leitern können Handläufe erfordern, um die Schwimmer zu stabilisieren und zu schützen. Diese langwierigen Regeln beinhalten auch Qualitätskontrolltests für die Rutsche.

Die CPSC-Konformität ist ein guter Indikator für Qualität und Sicherheit für deine Familie, ganz zu schweigen von allen anderen, die deinen Pool benutzen. Und da eine lähmende Verletzung ein großer Dämpfer für den Sommerspaß sein kann, empfehlen wir definitiv, bei der Suche nach der perfekten Poolrutsche zuerst auf die Einhaltung der Vorschriften zu achten.

Wisse, wie viel Platz du tatsächlich brauchst

Bevor du Geld für eine Poolrutsche ausgibst, musst du sicherstellen, dass sie auch wirklich neben deinen Pool passt. Dazu musst du kurz die Grundrechenarten anwenden. Wir versprechen, es wird nicht lange dauern.

Kann dein Pooldeck das aushalten?

Erinnerst du dich an a2 + b2 = c2, oder den Satz des Pythagoras? Je länger die Rutsche ist, desto länger muss mindestens eine der Kanten des vorgesehenen Platzes sein. Für gebogene Rutschen oder Korkenzieherrutschen gilt das nicht so sehr, aber aus strukturellen und sicherheitstechnischen Gründen benötigen sie trotzdem eine beträchtliche Menge an Platz auf deinem Deck.

Rutschen sind für ihre Stabilität auf ein Betondeck angewiesen, daher reicht ein kleines Deck wahrscheinlich nicht aus, wenn du eine größere Rutsche haben möchtest. Die meisten Hersteller geben den Platz an, den du für ein bestimmtes Modell brauchst, der von einem Quadrat mit den Maßen 5 ft. x 5 ft. bis zu einem Rechteck mit den Maßen 15 ft. x 13 ft. reichen kann. Überprüfe also immer die Platzanforderungen, bevor du dich für eine Rutsche entscheidest.

Wenn du nicht bereit bist, dein Deck zu verlängern, wird das, was du jetzt hast, wirklich die Art der Rutsche diktieren, die du unterbringen kannst.

Es gibt zwar keine Standardrutschen, aber es gibt drei allgemeine Formen: gerade, gebogene oder Korkenzieherrutschen. Aus Platzgründen ist der Typ nicht so wichtig wie die tatsächliche Höhe der Rutsche. Denke zurück an den Satz des Pythagoras: Wenn du eine längere Rutsche hast, brauchst du auch mehr Platz.

Ist dein Pool tief genug?

Eine weitere Überlegung ist die Tiefe deines Pools. Dein Bundesland kann spezielle Empfehlungen für Hausbesitzer und Anforderungen für öffentliche Einrichtungen haben, aber eine gute Faustregel ist, dass je höher die Rutsche ist, desto tiefer muss das Wasser sein.

Unabhängig davon, wie hoch deine Rutsche ist, solltest du sie auf jeden Fall am tiefen Ende deines Beckens installieren. Das hilft, die Sicherheit aller zu gewährleisten, die sie benutzen.

Im Allgemeinen musst du mindestens einen Meter Wasser direkt unter der Öffnung der Rutsche haben, was auch als Wasserrutsche bekannt ist. Wenn du dich für eine Rutsche entschieden hast, wird dein Rutschenhersteller genauere Angaben zur Wassertiefe machen.

Materialien für Rutschen: Was du wissen musst

Wenn du ein kleines Budget hast, kann es verlockend sein, eine gebrauchte Poolrutsche zu kaufen. Bedenke aber, dass ältere Rutschen aus weniger haltbaren Materialien bestehen können als die heutigen. Die Investition in eine neue Rutsche kann dich später vor Reparaturen (und möglichen Verletzungen) bewahren.

Wenn du nach einer neuen Rutsche für deinen Pool suchst, solltest du eine Rutsche aus einem der beiden Materialien in Betracht ziehen.

Polyethylen

Die meisten Rutschen, die heute hergestellt werden, bestehen aus Polyethylen, was eine unglaublich schicke Art ist, Plastik zu sagen. Es ist tatsächlich der häufigste Kunststoff, den du finden wirst.

Polyethylen wird für die Herstellung vieler kommerzieller und nicht-kommerzieller Artikel verwendet, von Lebensmitteltüten bis hin zu kugelsicheren Westen. Es ist sehr widerstandsfähig gegenüber Wasser und Poolchemikalien und behält seine Farbe und Form trotz intensiver und langer Sonneneinstrahlung.

Fiberglas

Wie Polyethylen sind auch Glasfaser und Glasfaserlaminat eine Art von Kunststoff. Im Wesentlichen wird dieser Kunststoff mit Glasfasern verstärkt, um die Festigkeit zu erhöhen und Korrosion zu reduzieren.

Lass dich von der Beimischung von Glas nicht abschrecken – es stellt keine Gefahr dar. Fiberglas ist außerdem langlebig und wartungsarm.

Pflege deiner Poolrutsche

Denke daran, dass die Rutsche, wie jeder Teil deines Pools, auch Pflege und Wartung benötigt.

Eine saubere Rutsche ist eine Spaßrutsche

Niemand möchte eine schmutzige Rutsche hinuntergleiten. Blätter, Zweige, Käfer und andere Verschmutzungen können auf deine Rutsche fallen und für eine holprige Fahrt sorgen. Bürste die Verschmutzungen mit einem Besen oder einer weichen Bürste ab. Benutze dann einen einfachen, nicht scheuernden Reiniger, einen Schwamm oder ein weiches Tuch und spüle die Rutsche gründlich ab, um den Schmutz zu entfernen und die Rutsche blitzblank zu halten.

Versiegele die Risse

Wenn du bemerkst, dass sich Risse bilden – heutzutage sind sie selten, aber sie kommen vor – kannst du sie mit einem einfachen Epoxidharz-Reparaturset leicht reparieren.

Eintauchen ins Rutschen-Klempnerhandwerk

Hast du jemals versucht, eine trockene Poolrutsche in einem nassen Badeanzug hinunter zu rutschen? Das ist, gelinde gesagt, nicht gerade ein angenehmes Gefühl. Die Rutsche funktioniert am besten, wenn sie glitschig ist und du ohne Reibungsverluste runterrutschen kannst.

Wie hältst du also die Rutsche nass, wenn sie in Gebrauch ist? Du hast zwei Hauptoptionen: Du kannst einen Gartenschlauch verwenden oder eine feste Leitung anschließen, um dein Poolwasser zu nutzen.

Vom Gartenschlauch

Wir meinen damit nicht, dass du deinen Schlauch einfach oben auf die Rutsche legst und das Wasser nach unten laufen lässt, obwohl das sicherlich auch funktionieren würde. Wir sprechen von Sprühkits, die du an deinen Gartenschlauch anschließt und dann die Rutsche über kleine Düsen, die du an deiner Rutsche installierst, benetzt.

Wir sagen nicht, dass dies eine faule Methode ist, um deine Wasserrutsche zum Laufen zu bringen, denn die Verwendung von Wasser aus dem Schlauch bringt einige Nachteile bei der Wartung mit sich, die dir sogar mehr Arbeit machen werden.

Du hast sowohl unmittelbare als auch langfristige Bedenken, wenn du einen Schlauch als Wasserquelle verwendest.

Unmittelbar: Ein überlaufender Pool ist ein Problem und ein halbes. Wenn du dich auf einen Schlauch verlässt, musst du entweder die Zeit begrenzen, in der die Rutsche in Betrieb ist, Wasser aus dem Pool ablassen oder den Schlauch bei jeder Fahrt an- und ausschalten. Das ist eine Menge Arbeit und ein guter Weg, um deine Wasserrechnung in die Höhe zu treiben.

Langfristig: Das Hinzufügen und Entfernen von Wasser kann deine Poolchemie wirklich durcheinander bringen. Wenn du einen Gartenschlauch verwendest, musst du deine chemischen Werte häufiger überprüfen, um sicherzustellen, dass dein Pool keine Algen oder Bakterien entwickelt.

Wenn in deiner Gegend höhere Konzentrationen von Metallen oder Kalzium im Wasser vorhanden sind, können diese die Wasserqualität beeinträchtigen. Du könntest einen Schlauchfilter verwenden, um einige dieser Effekte abzuwehren, aber du wirst trotzdem mehr Zeit damit verbringen, deine Wasserchemie insgesamt auszugleichen.

Und schließlich ist es einfach nur verschwenderisch. Wenn du deinen Schlauch im Sommer stundenlang laufen lässt, bedeutet das, dass du Liter um Liter an Wasser aus deinem Pool ablässt. Einen Schlauch zu benutzen, um deine Poolrutsche nass zu machen, ist definitiv keine umweltfreundliche Option.

Aus dem Pool

Es erfordert ein wenig Arbeit, eine Wasserleitung von deinem Pool zur Rutsche zu verlegen, aber es zahlt sich langfristig durch geringere Kosten für Poolchemikalien, weniger Wartungszeit, eine niedrigere Wasserrechnung und weniger Wasserverschwendung aus. Je nach Hersteller sind die Teile, die du für den Anschluss an die Rücklaufleitung deines Pools benötigst, bereits im Lieferumfang deiner Rutsche enthalten.

Mit einer festen Rohrleitung musst du dir keine Sorgen um Überlauf oder chemisches Ungleichgewicht machen, wie du es mit dem Gartenschlauch tust. Wenn du dich mit Rohrleitungen nicht auskennst, solltest du einen Profi mit der Installation beauftragen.

Poolrutschen sind für Einsteiger

Wenn du dich dafür entscheidest, eine Wasserleitung für deine Rutsche zu installieren, dann wird es besonders wichtig sein, ob und wie du deinen Pool für die Saison schließt. Wenn du dein Becken schließt, musst du auch einen Plan für die Schließung deiner Rutsche erstellen. Das bedeutet, dass du die Rohrleitungen vor dem kalten Wetter entleeren und/oder lagern musst, um zu verhindern, dass das Eis deine Ausrüstung beschädigt.

Wenn du dich nicht für eine permanente Wasserleitung entscheidest, ist das Schließen deiner Rutsche denkbar einfach: Achte nur darauf, dass sich nicht zu viel stehendes Wasser oder Schnee ansammelt. Stehendes Wasser in der Rutschenrinne kann eine Ansammlung von Schmutz und Ablagerungen bedeuten, sowie eine Brutstätte für Moskitos sein, wenn es draußen nicht zu kalt ist. Kontrolliere die Rutsche ein- oder zweimal pro Woche, halte sie frei von Verschmutzungen und sie sollte bis zum nächsten Sommer in Ordnung sein.

Einfacher Einbau

Du hast immer die Möglichkeit, eine Poolrutsche selbst zu montieren. Wenn du es möglichst vermeiden willst, zusätzliche Hilfe zu engagieren, dann stelle sicher, dass du zumindest die Montageanleitung des Herstellers verstehst und dass du alle notwendigen Werkzeuge besitzt, um die Arbeit zu erledigen, bevor du dich für eine Rutsche entscheidest.

Die meisten Hersteller stellen auf ihren Webseiten herunterladbare Versionen ihrer Benutzer-/Montageanleitungen zur Verfügung. Möglicherweise kannst du diese Anleitungen auch über eine Suchmaschine finden.

Wenn du dich nicht wohl dabei fühlst, eine Rutsche selbst zu installieren, ist ein Profi vor Ort die beste Wahl. Bevor du eine endgültige Entscheidung für eine Rutsche triffst, solltest du dich erkundigen, ob dein Fachmann eine gekaufte Rutsche installieren kann oder wird.

Was ist mit Salzwasserpools?

Es gibt einige Rutschen, die für Salzwasserpools geeignet sind. Denke daran, dass die salzhaltige Umgebung korrosiv auf Metall wirken kann, also wähle eine Rutsche, die komplett aus Kunststoff oder Glasfaser besteht und keine sichtbaren Metallteile hat.

Letzter Ausweg für dein Home Resort: Aufblasbare Rutschen

Sie bieten vielleicht nicht den Adrenalinschub einer festen Poolrutsche, aber aufblasbare Poolrutschen können eine tolle Alternative sein, wenn du wenig Platz hast. Außerdem sind sie ein großer Hit bei kleinen Kindern.

Aufblasbare Rutschen sind in der Regel preiswerter und benötigen weniger Platz auf der Terrasse, um sicher benutzt werden zu können.

Wenn du dich für eine Rutsche interessierst, aber nicht den Platz oder das Budget hast, um eine feste Rutsche zu kaufen, ist eine aufblasbare Rutsche vielleicht die beste Option für rutschigen Sommerspaß. Bedenke nur, dass sie eher kleiner sind.

Ein Wort der Vorsicht über aufblasbare Poolrutschen

Wenn du dich für eine aufblasbare Rutsche entscheidest, ist die Einhaltung der CPSC-Vorschriften umso wichtiger. In der Vergangenheit waren einige aufblasbare Rutschen defekt und haben während der Benutzung teilweise die Luft abgelassen. Dies führte zu mehreren schweren Verletzungen und mindestens einem Todesfall.

Alles im Leben bringt ein gewisses Risiko mit sich. Achte einfach darauf, dass du eine aufblasbare Rutsche kaufst, die den Sicherheitsstandards entspricht und befolge immer alle Anweisungen des Herstellers für eine sichere Benutzung.

Rutsche in mehr aufregende Pooltage

Wenn du die örtlichen Gesetze, die Größe deines Decks und deine Wassertiefe kennst, musst du nur noch eine Rutsche auswählen, die zu deinem Pool passt. Und vergiss nicht, die Empfehlungen des Herstellers für Platz und Tiefe zu überprüfen, bevor du deine endgültige Entscheidung triffst.

Wenn das erledigt ist, geht es nur noch darum, die Rutsche aufzubauen, herauszufinden, wie sie nass bleibt, und sie dann zu genießen. Sobald du eine Poolrutsche installiert hast, wirst du dich fragen, wie du jemals ohne sie ausgekommen bist.