So entfernst Du Pool Ablagerungen und Verfärbungen im Schwimmbecken

Zuletzt aktualisiert: 28. März 2021

Ein schmutziger Pool ist schon schlimm genug. Aber Ablagerungen im Pool? Igitt! Wie ist das überhaupt möglich? Du bist gut darin, deinen Pool zu reinigen, das Wasser auszugleichen und den Desinfektionsmittelstand konstant zu halten. Du solltest keine Ablagerungen an deinen Poolwänden oder am Boden sehen.

Wenn das nur der Fall wäre. Die Wahrheit ist, du kannst noch so sehr auf die Wartung achten, dein Pool kann trotzdem Ablagerungen bekommen. Die gute Nachricht ist, alles was du brauchst, ist ein guter Fleckenentferner für deinen Pool. Die bessere Nachricht ist, dass du Schritte unternehmen kannst, um zukünftige Verfärbungen zu verhindern. Der Schlüssel ist zu wissen, was die Ablagerungen überhaupt verursacht hat.

Was verursacht Pool Ablagerungen?

Bevor du den richtigen Fleckenentferner für deinen Pool auswählen und anwenden kannst, musst du herausfinden, was deinen Pool verschmutzt hat. Die häufigsten Poolflecken fallen im Allgemeinen in zwei Kategorien:

Sobald du herausgefunden hast, welche Art von Flecken du hast, kannst du entscheiden, welche Art von Fleckenentferner du für deinen Pool verwenden möchtest. Der beste Weg, um das herauszufinden, ist die Farbe des Flecks.

Grünlich-braune Ablagerungen

Dies sind höchstwahrscheinlich organische Flecken, die von Blättern oder anderen Pflanzenstoffen verursacht werden.

Rötlich-blaue Ablagerungen

Diese stammen höchstwahrscheinlich von bunten Beeren. Wenn du Beeren tragende Bäume oder Sträucher in der Nähe deines Pools hast, sind sie die wahrscheinlichsten Verursacher.

Bläulich-grünlich-schwarze Ablagerungen

Diese könnten durch organisches Material wie Blätter oder Beeren verursacht werden. Aber wenn es nichts dergleichen in der Nähe deines Pools gibt, wurden sie wahrscheinlich durch Kupfer verursacht, das im Brunnenwasser vorkommen kann. Oder wenn du irgendwo in deinem Sanitärsystem Kupferrohre hast, könnten diese korrodiert sein, was ebenfalls Flecken verursachen kann.

Grünlich-bräunlich-rote Ablagerungen

Diese Kombination ist ein Hinweis auf Eisen im Wasser. Wenn du deinen Pool mit Brunnenwasser füllst, ist es sehr wahrscheinlich, dass es Eisen enthält. Oder vielleicht hast du irgendwo in deinem Poolbereich Eisen, zum Beispiel an einem Zaun. Wenn es rostet und der Rost irgendwie in deinen Pool gelangt (z.B. bei Regen), kann es zu Flecken in diesen Farben kommen.

Bräunlich-schwärzlich-lila Ablagerungen

Diese dunkle Farbkombination wird durch Mangan verursacht. Dieses natürlich vorkommende Metall ist im Brunnenwasser enthalten, kann aber auch in der städtischen Wasserversorgung gefunden werden. Das Wasser wird behandelt, um den Mangangehalt zu reduzieren, aber es wird nicht vollständig entfernt.

Bestimme die Ursache der Pool Verfärbungen

Sobald du eine gute Idee hast, was die Ursache für die Flecken in deinem Pool ist, musst du deine Theorie testen und die Quelle des Problems bestätigen.

Organischer Fleckentest

Wenn du einen organischen Fleck vermutest, versuche eine kleine Menge Chlor direkt auf den Fleck zu geben. Wenn der Fleck wirklich organisch ist, sollte er leicht verschwinden.

Metall-Fleckentest

Chlor hat wenig bis gar keinen Effekt auf Metalle. Das ist der Grund, warum einige Pool-Accessoires wie z.B. Leitern aus Metall gefertigt sind.
Wenn du einen Metallfleck vermutest, trage etwas Ascorbinsäure-Vitamin C-Pulver auf den Fleck auf. Wenn der Fleck durch das Pulver entfernt oder zumindest aufgehellt wird, wurde er durch ein Metall verursacht.

Wasche die Ablagerungen direkt aus deinem Pool

Die Identifizierung der Flecken und ihrer Quellen ist nur die halbe Miete. Die nächste ist, sie zu entfernen.

Wie man organische Ablagerungen im Pool loswird

Wie der Identifikationstest gezeigt hat, ist Chlor hier die Lösung. Aber da die Menge, die du für die normale Desinfektion verwendest, nicht ausreicht, um die Flecken zu entfernen, musst du das Wasser superchlorieren. Dazu verwendest du einen Poolschock.

Hinweis: Unsere Produktempfehlung ist subjektiv und redaktionell unabhängig. Beim Kauf erhalten wir eine geringe Provision zur Finanzierung unserer Webseite. Dein Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.
09/21/2021 03:30 pm GMT
  1. Teste und balanciere das Wasser aus: Verwende Teststreifen oder ein flüssiges Testkit, um sicherzustellen, dass die Alkalinität zwischen 100 Teilen pro Million (ppm) und 150 ppm liegt, wobei 125 ppm ideal sind, und der pH-Wert zwischen 7,4 und 7,6 liegt, wobei 7,5 ideal ist.
  2. Schocke den Pool: Wenn du es nur mit einem kleinen Fleck zu tun hast, sollte eine regelmäßige Dosis Schock das Problem beseitigen. Wenn du aber mehrere oder große Flecken hast, solltest du eine dreifache Dosis verwenden, um sie mit nur einer Runde Schocken loszuwerden. Das bedeutet, dass du 3 Pfund Kalziumhypochlorit-Schock für jeweils 10.000 Gallonen Wasser hinzufügst.
  3. Bürste den Pool ab: Verwende eine harte Poolbürste, um die Flecken gründlich zu schrubben. Es ist in Ordnung, wenn du sie zu diesem Zeitpunkt nicht vollständig entfernst.
  4. Lass die Pumpe laufen: Lasse den Schock für mindestens acht Stunden oder über Nacht im Becken zirkulieren.
  5. Bürste den Pool erneut: Während dieser acht Stunden oder am nächsten Tag, schrubbe die Flecken erneut.
  6. Überprüfe die Flecken: Sind sie weg? Super, du bist fertig! Sind sie noch sichtbar? Wiederhole den Vorgang.

Wichtig! Denke daran, immer in der Dämmerung oder in der Nacht zu schocken, um beste Ergebnisse zu erzielen.

Hinweis: Wenn du dir über das Volumen deines Pools nicht sicher bist, kannst du es mit einem Pool-Rechner herausfinden.

Wie man Metallablagerungen im Pool loswird

Metallflecken können etwas schwieriger loszuwerden sein, aber es ist nicht unmöglich.

  1. Teste das Wasser auf Metalle: Es ist eine gute Idee, herauszufinden, welche Art von Metall deinen Pool verschmutzt hat. Das kann einen Unterschied in der Art des Fleckenentferners machen, den du brauchst. Einige Testkits für zu Hause können auf Metalle testen, aber am besten bringst du eine Probe deines Poolwassers zu deinem örtlichen Schwimmbadladen und bittest sie, es für dich zu testen.
  2. Besorge dir einen Entferner für Metallflecken im Pool: Suche nach einem, der auf die Art von Metall abzielt, die deinen Pool verschmutzt hat.
  3. Befolge die Anweisungen: Jeder Poolfleckenentferner funktioniert ein wenig anders, also folge den Anweisungen des Herstellers, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Vorbeugung von Pool-Ablagerungen

Sobald du die Flecken entfernt hast, solltest du verhindern, dass sie wiederkommen. So bleibt dein Pool schön und du sparst dir die zusätzliche Arbeit, sie zu entfernen.

Wie du organische Ablagerungen im Pool verhinderst

Mit ein wenig Aufwand kannst du verhindern, dass organische Verunreinigungen deinen Pool verschmutzen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Hinweis: Unsere Produktempfehlung ist subjektiv und redaktionell unabhängig. Beim Kauf erhalten wir eine geringe Provision zur Finanzierung unserer Webseite. Dein Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.
09/21/2021 07:20 pm GMT

Wie man Metallablagerungen im Pool vermeidet

Es erfordert ein wenig mehr Wachsamkeit, aber du kannst verhindern, dass Metalle deinen Pool hässlich aussehen lassen.

Wichtig: Ein Metallentferner ist kein Metallfleckenentferner für den Pool. Er kann helfen, Flecken zu verhindern, indem er es einfacher macht, Metalle aus dem Wasser zu entfernen. Aber wenn du einmal einen Metallfleck hast, wird ein Sequestriermittel ihn nicht mehr entfernen.

Der Fleck muss weg!

Einen Fleck in deinem Pool zu finden, kann anfangs entmutigend sein. Aber sobald du die Ursache und die Quelle des Flecks identifiziert hast, kannst du ihn leicht beseitigen. Dann geht es nur noch darum, zukünftige Ablagerungen zu verhindern.

Trotzdem ist es immer eine gute Idee, eine Menge Poolschocker und Fleckenentferner für Metallbecken bereitzuhalten, nur für den Fall der Fälle.